Wer hat Angst vor deutschem Film? #6: “Zweite Hand”

WHAVDF_6
D 2016 • 60 Min. • Regie: Nikolas Jürgens
Termin: Samstag, 9. Juli 2016
Ort: Am Herkulesberg

Filmbeginn bei Dunkelheit
Empfohlene Spende: 7€
(als Support für unsere neue Leinwand)

Clara reist nach Südfrankreich, um nach dem Tod ihrer verschollenen Zwillingsschwester Yvonne die letzten Formalitäten zu klären. Dort begegnet sie David, dem Mann ihrer verstorbenen Schwester, auf dessen Landsitz. Anstatt sofort wieder abzureisen und das verdrängte Leben ihrer Schwester hinter sich zu lassen, findet Clara einen sehnsuchtsvollen Reiz an dem ihr unbekannten Lebensentwurf. Weiterlesen

Wer hat Angst vor deutschem Film? #5: “Der Nachtmahr”

WHAVDF_5

Exklusive Köln-Preview!
Termin: Dienstag, 24. Mai 2016
Ort: Artheater
Ehrenfeldgürtel 127, 50823 Köln

Filmbeginn 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 6€

“Dieser Film fährt seinem Publikum direkt in die Eingeweide. Noch vor dem eigentlichen Beginn bereitet Regisseur Akiz mit durchaus ernstgemeinten Gesundheitswarnungen auf die Alptraumvisionen vor, die er auf sein Publikum loslässt. Ein Film wie auf Drogen: Mit rastloser Kamera, unbescheidenem und geschultem Stilwillen, einem angstfreien Traum vom deutschen Genrefilm, Weiterlesen

Wer hat Angst vor deutschem Film? #4: “Wir sind jung. Wir sind stark”

WHAVDF_4Termin: Dienstag, 18. August 2015
Ort: Odonien
Hornstr. 85, 50823 Köln

Filmbeginn bei Dunkelheit
Einlass: 20:00 Uhr (Biergarten vorher geöffnet)
Eintritt: 5€

Rostock-Lichtenhagen, 1992. Stefan, der Sohn eines Lokalpolitikers, zieht mit seiner Clique ziellos um die Häuser. Ohne Job und Ziel machen sie sich gegenseitig zum Opfer ihrer Grausamkeiten. Die Sehnsucht nach etwas Besserem wird verdrängt von der Hoffnungslosigkeit, dass sich jemals etwas ändern könnte. Tief verunsichert richtet sich ihr Hass schließlich gegen die Asylbewerber im Sonnenblumenhaus. Weiterlesen

Wer hat Angst vor deutschem Film? #3: “Tod den Hippies!! Es lebe der Punk”

Flyer_Filmbrücke_Tod den Hippies!!„Deutschland ist ein Altersheim, geheimnislos, alles brave, liebe Köpfe. I don’t fucking care.“, mäkelte der für seine Direktheit bekannte Oskar Roehler im Interview. Mit der kompromisslosen Groteske „Tod den Hippies“ rechnet der Regisseur und Autor gnadenlos mit jeglichem Gutmenschentum und elitärem Firlefanz ab.

Deutschland Anfang der 80er Jahre. Auch in der westdeutschen Provinz sind die Hippies an der Macht. Robert muss da raus. Es gibt für ihn nur die eine Stadt. Sex, Drogen und Punk sind die Versprechen von Westberlin. Und kaum im Taumel der Großstadt angekommen, läuft man in „Tod den Hippies“ Weiterlesen

Filmbrücke Filmclub Expanded #1: “Wer hat Angst vor deutschem Film?”

Filmbruecke_Filmclub_AudienceAm Sonntag, den 24. Mai gab es den ersten Filmbrücke-Filmclub Expanded zu unserer Reihe “Wer hat Angst vor deutschem Film”. Wir waren mit unserem mobilen Open-Air Kino zu Gast im Haus ohne Nummer in der Lichstraße. Im kleinen Kreis von Freunden haben wir das Genre-Experiment “Who am I” geschaut – ein hoch budgetierter deutscher Genrefilm mit Starbesetzung. Der Tech-Thriller ist thematisch aktuell sehr relevant – er hätte erwartungsgemäß zu einer spannenden Diskussion führen können, stattdessen wurde er von der relevanten Kritik weitestgehend ignoriert. Im Kino lief der Film mit über 700.000 Besuchern ziemlich gut, zudem wurde der Film für mehrere LOLAS nominiert. Für uns waren das gleich mehrere Gründe diesen Film zu schauen. Die Reaktionen vielen sehr unterschiedlich Weiterlesen

Wer hat Angst vor deutschem Film? #2 – “Zeit der Kannibalen”

Flyer Wer hat Angst vor deutschem FilmOrt: Linie 7 – an den Ehrenfelder Bahnbögen
Bartholomäus-Schink-Str. 45

Termin: Freitag, 29. August 2014
Uhrzeit: 20 Uhr – Filmbeginn bei Dunkelheit
Eintritt: 4€

Stillstand statt Kulturmeile. Wo in den Bahnbögen in Ehrenfeld eigentlich schon längst zum Flanieren und Verweilen eingeladen werden sollte, tut sich nach reichlich Aufregung und Diskussion noch immer nichts. Fast nichts. Wir wollen Bewegung unter die Bahngleise bringen und nehmen die Kontroverse um den anhaltenden Stillstand zum Anlass und laden Euch zum Open-Air-Kino in die Linie7 ein.
Weiterlesen

Wer hat Angst vor deutschem Film?

Kurzfilmprogramm_Filmbrücke_EventplakatOrt: Odeon-Kino
Termin: Freitag, 11. Juli 2014
Urzeit: 22:30 Uhr

Zeitgleich zeigt FILMBRÜCKE zwei Filmprogramme an der Kölner Südbrücke, die beweisen: Deutsches Kino macht Spaß, kann mutig, wild und gnadenlos sein. Wir spannen mit dem Spielfilm ZEIT DER KANNIBALEN und einem ausgewählten KURZFILMPROGRAMM nicht nur eine Brücke zwischen den beiden Kölner Rheinseiten, sondern auch zwischen dem deutschen Kurz- und Langfilm. Unter dem Motto “Wer hat Angst vor deutschem Film” präsentieren wir unserem Publikum erfrischende, spannende und einzigartige Produktionen made in Germany.
Weiterlesen

Filmbrücke bei den Kölner Kino Nächten

KKN2014Wir freuen uns ganz besonders, dass wir unsere erste Veranstaltung in das Programm der Kölner Kino Nächte integrieren können. Mit einem Kurzfilmprogramm und einem Langfilm werden wir an der Kölner Südbrücke zwei zeitgleiche Open-Air-Vorführungen präsentieren. Wir wollen damit nicht nur ein außergewöhnliches Film-Event schaffen, sondern auch eine Brücke zwischen den beiden Rheinseiten spannen. Mehr Infos zu den Filmen und zum Ort gibt es bald hier auf unserer Webseite. Wenn ihr von uns über diese oder weitere Veranstaltungen informiert werden wollt, dann Weiterlesen

FILMBRÜCKE. Kann losgehen!

Na klar! Es gibt in Köln bereits eine Vielzahl an großartigen Filminitiativen, -festivals, -clubs und -veranstaltungen. Aber eine mehr kann nicht schaden – besonders wenn sie frischen Wind in die Szene bringt. Wir sind alle professionell in der Filmbranche aktiv und wissen daher, was wir tun. Nach einer ausgiebigen Gründungs- und Planungsphase freuen wir uns jetzt, dass es endlich losgehen kann. Mit abwechslungsreichen und unkonventionellen Filmveranstaltungen möchten wir die Kulturszene in Köln bereichern und begeistern.

Zudem wollen wir in unserem Blog Filmthemen beleuchten, diskutieren und hinterfragen. Wir freuen uns, euch bei einer unserer Veranstaltungen zu treffen oder mit euch in unserem Blog zu diskutieren. Besucht uns auch auf unserer Facebook-Seite oder folgt uns auf Twitter. Mehr Informationen über uns findet ihr auf unserer Crew-Seite.