KURZFILMROLLE FILMBRÜCKE

Reihe: WER HAT ANGST VOR DEUTSCHEM FILM?
Ort: Odeon-Kino
Termin: Freitag, 11. Juli 2014
Uhrzeit: 22:30 Uhr

Startschuss! Unter dem Label WER HAT ANGST VOR DEUTSCHEM FILM zeigen wir sechs Kurzfilme, die stellvertretend die Filmbrücke-Mitglieder vorstellen.

Frische, mutige und intelligente Produktionen – im deutschen Kino unauffindbar? In rund 90 Minuten mit deutschen Kurzfilmen junger Talente präsentiert FILMBRÜCKE den Willen zum Aufbruch und den Mut zur Kunst aber auch zur Unterhaltung in der jungen deutschen Filmszene.

Vom unerschöpflichen Ideenreichtum des Festivallieblings NASHORN IM GALOPP, über den Feinsinn des deutschen Kurzfilm-Oscar-Beitrags WO WIR SIND und den poetischen Realismus von ÜBER RAUHEM GRUND bis hin zur unheimlich-absurden experimentellen Arbeit THE SHINING des Berliner Künstlerkollektivs FORT zeigt das Programm aktuelle deutsche Produktionen von internationaler Relevanz.

Darunter auch zwei Kölner Kurzfilme: Den anarchischen Prinzessinnenfilm EIN MÄRCHEN VON EINER UNMÖGLICHEN STELLE IM UNIVERSUM und den surrealen postmodernen Genremix ESKAPOP, angesiedelt zwischen Road Trip und Gangster Film.

 

Über rauhem Grund

D 2012 • 9 Min • Regie: Youdid Kahveci • Mit: Eduard Weis, Fred Boersch, Jürgen Büttner

Eskapop

CH/D 2011 • 14 Min • Regie: Géraldine Rod, Lionel Rupp • Mit: Adrien Rupp, Tiphanie Bovay-Klameth, Adrian Filip

The Shining

D 2014 • 8 Min • Regie: FORT Collective (Jenny Kropp und Alberta Niemann)

Ein Märchen von einer unmöglichen Stelle im Universum

D 2014 • 20 Min • Regie: Markus Wulf • Mit: Lotta Kraft, Mark Waschke

Nashorn im Galopp

D 2013 • 15 Min • Regie: Erik Schmitt• Mit: Marleen Lohse, Timo Mewes

Wo wir sind

D 2013 • 13 Min • Regie: Ilker Çatak• Mit: Katharina Behrens, Paula Haberland, Benjamin Morik